Mietpreisbremse

In Gebieten mit Wohnraumknappheit soll die neue Miete bei einem Mieterwechsel maximal 10 Prozent über der ortsüblichen Vergleichsmiete liegen dürfen. Auch Index- und Staffelmieten sollen erfasst werden. Erstvermietungen und Anschlussvermietungen nach umfassenden Modernisierungen sollen ausgenommen sein. Die betroffenen Gebiete sollen die Bundesländer für jeweils 5 Jahre festlegen können.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.